Autor Thema: Filmvortrag zum Thema Energiewende 2.0  (Gelesen 1690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tbay

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 255
Filmvortrag zum Thema Energiewende 2.0
« am: 23. Januar 2015, 10:21:47 »
Hier ein kurzer Bericht zum Filmvortrag am letzten Montag Abend im Rathaus Ritterhude:

Gezeigt wurde ein Film zum Thema Photovoltaik und deren Einsatz im privaten Bereich, auch die dezentrale Versorgung ganzer Neubausiedlungen untereinander.
Es wurde gezeigt, dass es bereits jetzt möglich ist, sich komplett unabhängig von den Stromversorgungsunternehmen und ihren zum Teil willkürlich anmutenden Preiserhöhungen zu machen.
Unter anderem wurden dafür die Balkonmodule, auch als Guerilla Voltaik bekannt gewordenen Module, von Holger Laudeley aus Ritterhude vorgestellt, der auch selbst anwesend war und im Anschluss an den Film noch etwas referierte.
Diese Module werden anschlussfertig geliefert und müssen einfach nur in eine Steckdose eingesteckt werden. Keine aufwändige Installatiion mit extra Zählern und extra Sicherungen usw. nötig. Klingt schon sehr interessant. Natürlich gibt es da Details, die nun in diesem Rahmen nicht erläutert werden konnten, z.B. die Entsorgung von PV-Panels, wenn sie dann nach ca. 15 Jahren Lebensdauer ersetzt werden müssen.

Der Film ist sehr amüsant gestaltet und nicht so trocken, wie man es vielleicht hätte erwarten können. lso schon echt empfehlenswert.

Die Diskussion im Anschluss an den Film  driftete relativ schnell in Richtung Großanlagentechnologien ab, da sehr viel Fachpublikum anwesend war. Das war aber durchaus auch ok so. Wenngleich eine Diskussion aus Endverbraucher Sicht mit Belangen wie der Finanzierung auch wünschenswert gewesen wäre. Zumindest meiner Meinung nach. :-)

Der Film wird noch öfters gezeigt werden, als nächstes wohl in Grasberg. Somit werden Interessierte noch die Möglichkeit haben, in den Genuss zu kommen. Auch ist eine dritte Version des Films bereits in Arbeit.

Weitere Infos zu all dem kann sicherlich Thomas TH81G geben.